Frühlingsanfang in Zeiten der Corona

Spring Snowdrop Flowers with Water Drops in Spring Forest on Background of Sun and Blurred Bokeh Lights. Copy Space for your text
Und dennoch erklingen die Glöcklein …

 

Heute beginnt der Frühling, ganz genau um 04:49, als sich die Sonnenbahn mit dem Äquator kreuzte.  Um diese Zeit lag ich noch im Bett, im Wachtraum sang eine Frau ein Klagelied. Das Leben ist in Not.
Auf meinem Meditationsgang in der Frühe durch den noch sehr lichten Wald leuchtete die Sonne durch einen zarten Dunst – ich wähnte mich in einem Strahlenmeer. Und im Garten stossen die Maiglöcklein hervor. Das Leben will leben.
Die Corona-Seuche drückt dem Frühling 2020 einen bedrohlichen Stempel auf. Corona kann Leben zerstören. Krankheit und Tod kommen nie gelegen. Wie beängstigend muss es sein, wenn man in den letzten Stunden auf der Notfallstation nicht mehr atmen, wie herzzerreissend, wenn man seine Liebsten nicht begleiten kann. Corona bringt Einsamkeit und Trauer, Verlust und vielerorts Existenznot. All diesen Sorgen gilt vielleicht das Klagelied in meinem Traum.
Der unsichtbare Zerstörer bewirkt auch viel greifbares Gutes, setzt augenfällig positive Seelen- und ungeahnte Arbeitskräfte frei. Corona lässt die Flieger auf dem Boden stehen, bringt den Lärm zum Erliegen, fördert die Kreativität in der Arbeitswelt und weckt unter Menschen neue Solidarität. Vielleicht gibt es in Familien nun mehr Spiel- als Shoppingzeiten. Vielleicht senkt sich der CO2-Ausstoss für immer? Das Leben will leben.

Bitte an das ewige Leben

Gott, Du ewiges Leben!

Atme in uns;
wenn der Virus Leben ersticken will,
unser Vertrauen wankt,
und wir ermatten.

Corona ist mächtig, doch du bist die wahre Stärke,
Schenke uns deine unzerstörbare Lebenskraft.

Corona tötet, aber du bist das ewige Leben,
Schenke uns beständigen Lebensmut.

Corona greift an, du bist die beste Verteidigung,
Schenke uns festen Widerstand.

Corona verwirrt, du bist die Klarheit,
Schenke uns einen verstehenden Geist.

Corona behindert, du bist die Freiheit
Zeige uns einen fröhlichen Weg zum Neuen.

Corona wird vergehen, du bist ewig
Schenke uns allen und der Schöpfung
deine unvergängliche Liebe.
Amen

%d Bloggern gefällt das: